Qualität

STUDIO WILLIAM CUTLERY GIBT FÜR JEDES EINZELNE STÜCK 45 PROZESSE UND BEARBEITUNGSTECHNIKEN DURCH

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Die Produktion beginnt mit einer Spule aus rostfreiem Stahl. Die Dicke dieser Spule sollte der des endgültigen Bestecks entsprechen, und die Zusammensetzung entspricht der erforderlichen Qualität. Der erste Schritt ist das Schneiden der Stahlspule mit einer Presse (Druck: 100 bis 150 T - Abb. 1.a.). Dadurch entsteht ein Rohling, der grob geformt ist und zur Herstellung mehrerer Referenzen (z. B. Tafelgabel und Löffel) mit unterschiedlichen Mustern verwendet werden kann. Es wird als Mehrfachschneiden bezeichnet. Je nach Besteckgröße werden mehrere Stanzwerkzeuge verwendet (z. B .: Tafelbesteck, Dessert- und Fischbesteck, Teelöffel und Kuchengabel).

Wie in Abbildung 1.a gezeigt, ist der obere Teil des Rohlings nicht breit genug, um eine Löffelschale zu schneiden. Es muss daher erweitert werden, indem es durch ein Walzwerk geführt wird (2 Stahlzylinder, die sich in entgegengesetzte Richtungen drehen und den oberen Teil des Rohlings abflachen). Um die gewünschte Breite zu erhalten, werden zwei Walzwerke eingesetzt (Abb. 1.b.).  

Der abgeflachte Rohling wird dann zugeschnitten, dh die endgültige Kontur wird mit einer Presse bei 60-80T geschnitten (Abb. 1.c. und 1.d.).


ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Für jeden Artikel jedes Modells wird eine andere Schneidmatrize verwendet (z. B. Abb. 2: Bercy-Esslöffel - Ref. 1690-2). Die Anzahl der Matrizen kann reduziert werden, während für mehrere Modelle derselbe Umriss verwendet wird (z. B .: Anser, Châtelet).


ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Das Formen der Gabeln ist ein ähnlicher Prozess, abgesehen von der Laminierung, die entweder vereinfacht oder aufgehoben wird. Nachdem eine Gabel geschnitten wurde, muss der Stift noch hergestellt werden (Abb. 3). Bei einer Niederdruckpresse wird der mittlere Zinken gefolgt von den äußeren ausgestanzt. Die Herstellung der Zinken in zwei verschiedenen Arbeitsgängen ermöglicht eine gute Ausrichtung der Zinken und verringert die Belastung des Stahls.


ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Die Stücke werden dann mit einer Presse gestempelt, die die endgültige Form und Verzierung gibt. Der Druck variiert zwischen 200 und 800 T, abhängig von der Größe des Gegenstands und der Komplexität der Dekoration. Für jeden Gegenstand jedes Modells ist ein spezieller Doppelstempel erforderlich. Abbildung 4 zeigt das Stempeln eines Contour-Esslöffels. Es ist nur der untere Teil des Stempels gezeigt.

Allein für die Eternum Signature-Reihe mit mehr als 20 Mustern sind mehr als 300 verschiedene Matrizen erforderlich.


ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Dieser vollständige Prozess erfordert sehr genaue Werkzeuge. In der Tat müssen die verschiedenen Elemente des Stempels perfekt aufeinander abgestimmt sein und perfekt zum Endergebnis passen. Die Endbearbeitung der Stanzwerkzeuge ist von grundlegender Bedeutung. Die Verzierung des Musters muss perfekt graviert sein. Abbildung 5 zeigt einige der verwendeten Werkzeuge: Silberschmiedehammer, Stift, Fräser usw.


ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Nach dem Stempeln muss das Besteck noch poliert werden. Der erste Schritt ist das Polieren der Kanten, die perfekt geglättet werden, indem sie über 3 Schleifbänder mit immer feinerer Körnung geführt werden. Die Arbeitsmaschinen (Bild 7) sind so geregelt, dass die Schleifbänder genau der Besteckkontur folgen.

ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Das abschließende Polieren der Kanten wird dank der Erfahrung und des Know-hows der manuellen Polierer realisiert (Bild 8). Je nach Muster erzielen sie ein mattes oder brillantes Finish.

ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

DER HERSTELLUNGSPROZESS

Der zweite Schritt ist das Polieren der Vorder- und Rückseite des Bestecks. Dies ist ein vollautomatischer Prozess, an dem eine Reihe von Poliermaschinen beteiligt sind (Bild 9). Jede Maschine ist so eingestellt, dass sie einen bestimmten Vorgang ausführt. Zum Polieren eines Löffels werden 7 Maschinen benötigt.

Sobald die letzte Maschine verlassen wurde, werden die Besteckteile einzeln (damit sie nicht beschädigt werden) zur Reinigung in eine Entfettungsmaschine gegeben. Sie werden dann kontrolliert und automatisch in Plastiktüten verpackt: 12 Stück pro Karton versandbereit.

ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.

SPEZIELLE SCHRITTE FÜR DIE MESSER

Es gibt zwei Arten von Messern:

Die Monoblock-Messer: Diese bestehen aus einem Stück Stahl und werden normalerweise mit preisgünstigem oder mittlerem Besteck verwendet.

Die Hohlheftmesser: Klinge und Griff sind miteinander verlötet und der Stahl ist normalerweise ein 18/8 oder 18/10 Stahl.

Bei Messern wird der Stahl erhitzt und dann getempert, um die Festigkeit der Klinge zu gewährleisten und eine effektive und langlebige Schneide zu gewährleisten. Alle unsere Messer haben eine Rockwell-Härte von mindestens 48, was ihre Qualität garantiert.

ERSTES POLIEREN

Zu diesem Zeitpunkt sind die Messer entweder für unsere Satin (Brush Stainless Steel) - oder für die Mirror-Oberfläche vorbereitet.